›› LOUISODER › LESESTOFF › BUCHDETAILS


Und nachts fluten sie die Straßen - Gerdt Fehrle

Gerdt Fehrle


Und nachts fluten sie die Straßen

ISBN 978-3-944153-03-2
ISBN e-Book 978-3-944153-18-6
Details Hardcover mit Schutzumschlag
Seiten 224
Preis 16,00 € (D) | 16,40 € (A)
Erscheinungstermin 09.10.2013

ALLE BÜCHER

Und nachts fluten sie die Straßen



Der Vergangenheit entkommt man nicht, vor allem wenn das Böse sie berührt hat. In seinem Roman „Und nachts fluten sie die Straßen“ erzählt Gerdt Fehrle von dem Ringen eines Mannes um Selbstbehauptung im Mahlstrom politischer Weltgeschichte. Ein packender Noir voller Abgründe und dunkel lockender Schönheit, das elegant verdichtete Psychogramm einer 'gewaltigen' Epoche.


Paris 1968, Revolution liegt in der Luft. Mitten im Quartier Latin, dem Glutkern der Studentenunruhen, betreibt Pierre Kannengießer ein kleines Hotel. Doch während draußen die Barrikaden brennen, muss sich Kannengießer einem ganz persönlichen Kampf stellen. Denn eines Morgens betritt ein unauffälliger Mann das Hotel, verlangt ein Zimmer, ein Deutscher namens Morgenthaler – und mit ihm flutet die Vergangenheit herein. Vor vielen Jahren hat Kannengießer ihn schon einmal gesehen, 1944, im besetzten Paris. Da war Kannengießer Kommissar bei der französischen Polizei und in der zwielichtigen Halbwelt einem bestialischen Prostituiertenmörder auf der Spur. Sein Hauptverdächtiger: Fritz Morgenthaler, Nazioffizier beim berüchtigten SD, unberechenbar, unantastbar. Damals ist er Kannengießer entkommen. Doch die Geschichte vergisst das Ungesühnte nicht. Nun steht er wieder vor ihm. Was will Morgenthaler hier, am Ort seiner Verbrechen? Ein unausweichliches Duell um Schuld und Vergeltung beginnt.


Gerdt Fehrle



Gerdt Fehrle

Gerdt Fehrle wurde in Stuttgart geboren und wuchs in einem kleinen Dorf auf der Schwäbischen Alb auf. Er studierte Deutsche Literatur und Philosophie an der Universität Konstanz. Für seinen Erstlingsroman „Milan“ erhielt er den Konstanzer Literaturförderpreis. Heute lebt und arbeitet Fehrle als PR-Berater, Verleger und Schriftsteller in München und auf der Schwäbischen Alb.



 






Der Vergangenheit entkommt man nicht, vor allem wenn das Böse sie berührt hat. In seinem Roman „Und nachts fluten sie die Straßen“ erzählt Gerdt Fehrle von dem Ringen eines Mannes um Selbstbehauptung im Mahlstrom politischer Weltgeschichte. Ein packender Noir voller Abgründe und dunkel lockender Schönheit, das elegant verdichtete Psychogramm einer 'gewaltigen' Epoche. Und nachts fluten sie die Straßen - Gerdt Fehrle LOUISODER Verlag
16.00 new
Und nachts fluten sie die Straßen - Gerdt Fehrle 978-3-944153-03-2